"Zwanzig Mal die Macht des Wortes"


Der Poetry Slam im Opernhaus

So, 05.06.2016

Staatsoper Hannover

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 13,- (zzgl. Gebühren)

AK: 13,-

Ermässigt: 8,-

Herzlichen Glückwunsch! Passend zur aktuellen Aufführung von Verdis Oper “Die Macht des Schicksals” geben acht der besten Slam-Poetinnen und Slam-Poeten aus dem deutschsprachigen Raum beim 20. “Macht Worte!”-Gastspiel in der Staatsoper Hannover einen tiefen Einblick in die unendliche Weite ihrer Ausdrucksszenarien und Vorstellungswelten.

Dabei zeigen sie, dass die Macht des Schicksals zwar meist als zwingende Gegebenheit gehandelt wird, sich ihre vermeintliche Unausweichlichkeit aber jederzeit beflügelnd mit der Macht der Phantasie und des Wortes in Freiheit und Selbstbestimmtheit ummünzen lässt. Die Macht des Wortes eben. An den Start gehen die Ausdrucks-Freiheitskämpfer Zoe Hagen und Nick Pötter (beide Berlin), Lisa Schöyen (Bremen), Frank Klötgen (München), Bleu Broode (Erfurt), Rikje Stanze, Johannes Berger und Tobias Kunze (Hannover).

Für eine gewohnt charmante Moderation sorgen Henning Chadde und Jan Egge Sedelies.