“Von Genie, Wahnsinn und täglicher Reizüberflutung”


Der Poetry Jam zur Ausstellung „Leibnix – ein Universalgenie in Karikatur, Graphic Novel und Alltag“

Fr, 02.09.2016

Museum Wilhelm Busch

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 19.30 Uhr

VVK: 10,- (zzgl. Gebühren)

AK: 10,-

Ermässigt: 8,-

> Tickets

Hannover feiert 2016 anlässlich seines 300. Todestages das Universalgenie Gottfried Wilhelm Leibniz. Einen Mann, der von sich sagte, dass er beim Erwachen schon so viele Einfälle habe, “dass der Tag nicht ausreichte, um sie niederzuschreiben.” Keine Frage: Der Philosoph, Mathematiker, Diplomat, Historiker und große Aufklärer hätte in der heutigen Zeit Poetry Slammer werden müssen, um geballt von all seinen Ideen und Einflüssen zu künden.

Beim Poetry Jam zur Ausstellung “Leibnix – ein Universalgenie in Karikatur, Graphic Novel und Alltag” widmen sich fünf Live-Poeten im Pflicht-Teil ihrer ganz persönlichen, tagtäglichen Reiz- und Ideen-Überflutung im digitalen Zeitalter und bringen diese – ganz im Sinne von Leibniz – auf den Punkt. In der Kür geben die Poeten schließlich einen rasanten Einblick in ihre besten Bühnentexte. Titelverteidigerin Jessy James LaFleur (Berlin) trifft auf die ideenreichen Herausforderer Jenny Brames (Hamburg), Conni Fauk (Rotenburg), Robert Kayser (Hannover) und Gerrit Wilanek (Hannover). Durch den Abend führen Henning Chadde und Jörg Smotlacha.