Macht Worte!-Spezial


SLAM 2017-Edition. Der Polit-Slam zum Auftakt der Meisterschaften

Fr, 06.10.2017

Kulturzentrum Faust / Warenannahme

Einlass: 19 Uhr

Beginn: 20 Uhr

VVK: 7,- (zzgl. Gebühren)

AK: 9,-

Ermässigt: 7,-

> Tickets

Politische Eruptionen und dramatische Veränderungen. Rechtsruck und Wutbürgertum, Großmäuligkeit und Hysterie. Aufmärsche, Abtritte, Anmaßungen, AfD. Europa, die Welt an der Abrutschkante. Menschliche Abgründe. Trump, Le Pen, Orban, Erdogan, Wilders, Petri, Gauland, Szydło, Katschinski, neue und alte Rechte. Ohne Ende, Sinn und Verstand. Aus- und Abgrenzung, Grenzschließungen, Gewaltbereitschaft, Obergrenzen. Menschenverachtung. Krieg und nicht “Nie wieder!” Opposition in Massenhaft. Menschen auf der Flucht. In Angst, traumatisiert, heimatlos. Auf ewig, auch in der neuen Fremde. Rassismus, Sexismus, Homophobie, offen, verdeckt, im Alltag. Immer noch. Angst. Vor der Zukunft, der Gegenwart, dem Gestern. Stillstand, Lähmungszustand, Fassungslosigkeit.

Acht Poetinnen und Poeten halten dagegen. Mit Überzeugung und so poetischen wie wütenden Zeit- und Gegenwartsbetrachtungen. Acht ABC-“Stopp!”-Gesuche, nachhaltig und zum Nachdenken. Als Statement kurz vor dem SLAM 2017. Haltung zeigen die Poetry Slammerinnen und –Slammer Eva Matz und Janina Mau (beide Bremen), Florian Stein (Bochum), Noah Klaus (Berlin), Jakob Kielgaß (Marburg), Bernard Hoffmeister (Düsseldorf), Klaus Urban und Tobi Kunze (beide Hannover). Spezial-Gast ist Marvin Ruppert (Köln). Es moderieren Henning Chadde und Jörg Smotlacha.

“Macht Worte!” – mehr als nur ein Poetry Slam.

Aufgrund des großen Andrangs bitte den Vorverkauf nutzen!

Achtung: Am heutigen Tage eröffnen ab 18 Uhr auch zwei Ausstellungen im Rahmen des SLAM 2017, vielleicht habt Ihr Lust, die Vernissage mit uns zu feiern:

Marvin Ruppert: SLAM – Die Foto-Ausstellung
Matthias Stehr: Talking about Poetry Slam – Hannovers Live-Literatur im Fokus